Coolonga, erfrischend natürlicher Wachmacher: Genuss. Fördert. Kultur.

Letzt auf einem Berlinale Event haben wir Coolonga für uns entdeckt. Hinter dem lecker, erfrischenden Getränk versteckt sich ein tolles Konzept wie Rezeptur. Und schmeckt sogar als Punschaufbereitung. Die nicht zu süß mundende Limonade ist die erste Bio-Getränkemarke aus reinen Bio-Zutaten mit einer kulturellen Mission. Denn mit einem fixen Gewinnanteil pro verkaufter Flasche unterstützen und fördern die Berliner Gründer nun verschiedenartigste kulturelle Events und Produktionen bundesweit. Eine wirklich tolle Idee.

„Wir, die Gründer, kommen aus dem Kulturbereich. Was wir machen, ist nicht das Ergebnis einer tollen Marketing-Agentur, sondern das, was uns am Herzen liegt, und woran wir glauben. Unser Credo, nur das wirklich schmeckt, ist auch wirklich ehrlich“. (Dennis Ferreira, Geschäftsführer der Coopadoo UG)

„Bei Genusskultur denken Menschen oft an gutes Essen oder gute Getränke. Bei Kulturgenuss denkt jeder an etwas anderes: an Filme, Musik, Theater, Bücher, Tanz oder auch nur den gemeinsamen Serienspaß zu Zweit daheim. Wir möchten die Menschen über Genusskultur und Kulturgenuss miteinander verbinden. Für uns gehören Genusskultur und Kulturgenuss untrennbar zusammen. Wir wollen Euch sowohl geschmacklich begeistern als auch mit allem, was ihr später bei uns an Kultur im Laufe der Zeit erleben werdet.“

Bei ihrer ersten Sorte „Sauerkirsche Heidelbeere“ schmeicheln die Sauerkirsche und ein wenig auch die Heidelbeere unserem Gaumen, aufbauend auf Traube und Apfel. Ausgewählte, erlesene Kräuterextrakte runden die Komposition ab, während uns Guarana und ein extra Roh-Koffein einen ‚maximal erlaubten‘ ordentlichen Schub geben. Alles in bester, reiner Bio-Qualität! http://www.coolonga.com

„Runner Duck“ – Ein Wein des Weinguts Vergenoegd im südafrikanischen Sellenbosch

Südafrikas Weinfarmen bieten ein abwechslungsreiches Weinerlebnis. Vom Picknick bis zum Gourmeterlebnis, gibt es tolle Genusstipps.

Man könnte fast Angst bekommen, bei der Menge an Enten, die durch das Video der Unterhaltungsplattform Insider watscheln. Sie schnattern sich über Wiesen und Steine. Ihr Ziel: die Weinberge.„Runner Duck“ heißt ein Wein des Weinguts Vergenoegd im südafrikanischen Sellenbosch. Der Name ist ungewöhnlich, aber passend: über 1.000 indische „Laufenten“ helfen, laut Weingut, bei der Weinproduktion mit.

Ein Weingut der Sonderklasse. Traumhaft umgeben von Tafelberg, False Bay und Stellenbosch liegt Vergenoegd. Bereits 1696 gegründet ist es heute eines der ältesten Weingüter am Kap. Über 6 Generationen hinweg entwickelte sich ein ganz spezielles Bewusstsein dafür, was das Besondere des „Vergenoegd-Gutes“ ausmachen sollte: Weine von kompromisslos höchster Qualität. Die Auswahl der angepflanzten Rebsorten ist ebenso durchdacht wie die im Keller eingesetzte Handwerkskunst sowie die äußerst sorgfältige Auswahl geeigneter Barriques. Mit dieser außergewöhnlichen Linie, deren Krönung unbestritten der Vergenoegd Estate Wine ist, gelingt Winemaker und Inhaber John Faure seit Jahrzehnten immer wieder aufs Neue ein Meisterwerk!

http://www.telegraph.co.uk/news/2016/04/17/800-strong-army-of-ducks-patrol-south-african-vineyard/

 

Kickstarterprojekt – Essbares Besteck gegen Berge von Plastikmüll

Vorhin auf der Crowdfunding Plattform Kickstarter als aktuell noch laufendes Projekt entdeckt! Wer noch eine gute Vertriebsidee für den MICE Markt sucht, hier ist sie!

 

Die indische Firma Bakeys Edible Cutlery hat laut meinen Infos noch keinen Distributionspartner in Europa oder in Deutschland. Und gerade wenn ich mir hiesige Straßenfeste oder kleinere Caterer oder auch nur den privaten Partysektor ansehen, gibt es allein schon hier bei uns noch einen enorm hohen Plastikverbrauch, großes Produktpotential im Hinblick von Green Marketing.

Solange es also noch weiterhin viel bequemer ist Plastikbesteck, Plastikteller zu benutzen und gedankenlos schnell wegzuwerfen als auf sinnvoll-nachhaltige Alternativen umzusteigen. Und selbst der sehr langsam nachwachsende und kostbare Rohstoff Holz ist auf lange Sicht keine richtig gute Alternative zum Umstieg. Es werden derzeit schon ganze kanadische Urwälder für den chinesische Eßstäbchen Konsum abgeholzt.

 

Eßbares-Besteck

 

Der indische Unternehmer Narayana Peesapathy möchte das ändern und hat nun eine müllfreie Alternative erfunden, die sogar gut schmecken soll. Denn in Indien ist das Problem mit dem Plastikmüll noch akuter als beispielsweise in Deutschland. Es sind wirklich absurd hohe Mengen. Allein die 60 größten indischen Städte produzieren über 15.000 Tonnen Plastikmüll pro Tag, der dort dann die Abwasserkanäle zu Müllhalden werden und verstopfen läßt. Immer wieder hat dies dann Überflutungen zur Folge.

 

Seine 2011 gegründete Firma Bakeys Edible Cutlery bietet nun essbares Besteck an, hergestellt aus Hirse, Reis und Weizen, wobei der Schwerpunkt auf der Sorghumhirse liegt. Sie benötigt deutlich weniger Wasser beim Anbau als etwa Reis. Eßbare-LöffelSeine essbaren Löffel und Essstäbchen weichen beim Gebrauch zunächst nicht auf, wenn sie in Suppe, Tee  oder in feuchte Nahrung getunkt werden. Zwar sei das Besteck nicht so solide wie eine Variante aus Stahl, aber ausreichend für diese Anwendung. Denn erst nach 10 bis 15 Minuten werden sie weich, und können am Ende der Mahlzeit gegessen werden. Grundsätzlich ist die vorgestellte Löffel-Basisvariante geschmacksneutral und frei von Farb- und Konservierungsstoffen, trotzdem drei Jahre haltbar. Damit das essbare Besteck tatsächlich noch öfters auch gegessen statt weggeworfen wird, gibt es noch weitere Produktvarianten mit Geschmack. Wahlweise mit Zucker gesüßt, scharf mit Ingwer, Knoblauch, Salz oder auch mit schwarzem Pfeffer oder natürlichem Cumin Geschmack versetzt. Falls das Besteck doch mal auf dem Müll landen sollte, lässt es sich ohne Probleme zusammen mit dem Biomüll kompostieren. Vier bis fünf Tage braucht es, so der Erfinder, um sich komplett zu zersetzen. Bei Kunststoffmüll kann dies zum Vergleich schon mal bis zu 450 Jahre dauern und landet zwischenzeitlich gern als berüchtigtes Mikroplastik in den Ozeanen.

 

Zutatenliste-Essbares-Besteck

Geschmacksrichtungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Annähernd 2 Millionen Besteckteile hat Bakeys bereits schon verkauft. Den Endverbraucher kosten 100 Löffel derzeit umgerechnet 3,60 Euro. Peesapathy kämpft allerdings noch mit dem niedrigeren Preis für Wegwerfbesteck auf seinem Heimatmarkt. „Plastik ist halt hier noch sehr günstig. Aber ich kann unser Besteck genauso günstig machen.“ Das will er über höhere Abnahmemengen bei Farmern erreichen, bei denen er die Hirse direkt bezieht. So soll der Endpreis gedrückt werden. Voraussetzung dafür ist, dass er mehr verkauft und die Bevölkerung von seiner Idee erfährt.

Das scheint zu klappen denn mit einem gut produzierten Video stellt Peesapathy derzeit nicht nur ein Konzept zur Müllbekämpfung vor, sondern landet auch einen Werbecoup. Essbare Löffel aus Getreide – das klingt eigentlich nicht sonderlich spektakulär. Aber für eine Welt, in der die Bevölkerung es sehr gewohnt ist, ständig Dinge wegzuwerfen, auch wenn man sie nur einmal benutzt hat, ist eine geniale Erfindung. Das meint auch die weltweite Internet-Community, schon fast 5.000.000 Menschen haben das Video auf Facebook angesehen.

 

 

Bakeys-Zertifikate-fuer-Kickstarter

Effektivität

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Natürlich soll der essbare Löffel den eigenen nicht ersetzen, aber gerade und nicht nur in Indien mit der Vielzahl von mobilen Garküchen und kleinen Schnellrestaurant ist dieses Besteck eine wichtige Alternative zum billigen Plastik-Einweglöffel. Somit gibt es keinen unnötigen Erdölverbrauch, keine Umweltverschmutzung, sondern beste Anwendung des nachhaltigen Cradle-to-Cradle Prinzipes.

 

Webseite

Auf Kickstarter

Auf Facebook

Auf Youtube

Aktueller Preis-Knüller: Berliner Special Event Location Arminius-Markthalle hat nun ein Pop-up Restaurant

Sie suchen ein Pop-up Restaurant oder Tagungsraum mit inspirierender und lockerer Atmosphäre um dort in einer sympathischen Art Ihr Wein-Tasting, den Business Lunch oder etwa das anschließende Abendessen nach ihrem Workshop selbst zu gestalten? Dann ist der Pop-up Bereich in der lebendigen und denkmalgeschützten Arminius-Markthalle, erbaut 1891, genau das Richtige für Sie.

Dieser ungewöhnliche Veranstaltungsort bietet Ihnen einen abgeschlossenen Bereich innerhalb der Markthalle, die übrigens zum zweiten Mal in Folge das Gütesiegel des Location-Awards 2015 erhielt und  ist zudem mittlerweile in den illustren Kreis der zehn schönsten Markthallen Europas aufgenommen worden. In einem Atemzug wird sie mit denen in Barcelona, Valencia und Madrid genannt.

Berlin, 23.11.2012 Zunfthalle, ehemalige ArminiusMarkthalleArminiusmarkthalle . Arminiusstrasse 2-4D – 10551 Berlin-Tiergarten/MoabitAnsprechpartner: Yiannis HD. Kaufmann 0177 - 59 28 00 1Thema: Was machen Strandbarpalmen im Winter (ganze Markthalle voll Palmen

Nach einer Revitalisierung 2010 betreiben heute 32 Gastronomen und Einzelhändler ihre Marktstände in der Arminius-Markthalle. Sie zeichnet sich durch eine einmalige Vielfalt aus, die besonders Eventgäste immer wieder begeistert. Im besagten Pop-up Bereich tagen Sie außerhalb des Marktgeschehens, aber wenn Sie wollen, sind Sie schnell mittendrin. Das Thema Marktgeschehen lässt sich auf einfache und nachdrückliche Weise unmittelbar in Ihre Tagung einbauen. Der Pop-up Bereich ist nicht komplett schalldicht, so dass man im Hintergrund ein leises Markt-Murmeln hören kann. Das ist inspirierend, da der Gast exklusiv und von Blicken geschützt sitzt.

Eine offene Küche inklusive Team gehört unmittelbar zum Pop-up Bereich. Zusätzlich bietet sich selbstverständlich das kulinarische Gesamtangebot der Markthalle an. Die Kaffeepause könnten Sie in einem Loungebereich der Arminius-Markthalle genießen, das Mittagessen an der „Mutter aller Tische“ und das Dinner am Abend in einer weiteren Gastronomie der Markthalle. Oder Sie beziehen die Lebendigkeit der Markthalle in Ihre Tagung mit ein und schicken Ihre Gäste auf entdeckerische Food- und Einkaufstour. Vielleicht möchten Sie auch mit Ihren Gästen gemeinsam kochen. Kein Problem – der Pop-up Bereich mit seiner offenen Küche eignet sich dafür besonders.

Buchungsanfragen via eventsofa.de

https://www.eventsofa.de/e/pop-up-in-der-arminius-markthalle-berlin

Pop-up-Restaurant-Arminius-Markthalle Arminius-Markthalle-2

 

3. Berliner-Weiße-Gipfel: 20 lokale und internationale Brauereien folgen dem Ruf der Berlin Beer Academy

Nicht nur auf dem Craft Beer Sektor tut sich was, werden uns dort mal für Euch näher umsehen, denn ob sauer, spritzig, original – Die Berliner Weiße soll angeblich das Getränk des Sommers 2016 werden!

Der Berliner-Weiße-Gipfel findet am 19. März zum 3. Mal in Folge statt. Die traditionelle Brauspezialität der Hauptstadt ist aus dem Dornröschen-Schlaf erwacht. Immer mehr Bierliebhaber verlangen nach der sauren Erfrischung und immer mehr Brauer versuchen sich an dem „Champagner des Nordens“.


12654390_1559080661085120_3061702842850875519_n

 

Ca. 20 lokale und internationale Brauereien folgen dem Ruf der Berlin Beer Academy und kommen in die historischen Räume der ehemaligen Weißbierbrauerei Willner in Berlin-Pankow. Ausgeschenkt werden zahlreiche Varianten der Berliner Weißen oder artverwandte Sauerbiere.

Zu den ersten Bewahrern des kulinarischen Erbes der Stadt wie Brewbaker und Andreas Bogk gesellen sich neue dazu: Heidenpeters und BRLO, Vagabund Brauerei und Schneeeule Berlin. Aus Potsdam sind traditionell Brauhaus Meierei und die Braumanufaktur Forsthaus Templin dabei. Buddelship Brauerei Hamburg, die Rügener Insel-Brauerei und Freigeist Bierkultur treten auch den Weg nach Berlin an. Dass die Berliner Weiße weltweit geschätzt wird, zeigen uns mit ihren Interpretationen Põhjala Brewery (Estland), Lervig Aktiebryggeri (Norwegen), Jopen Beer und Oedipus Brewing (Niederlande), Chorlton Brewing Company (England), Woodfour Brewing Co., New Belgium Brewing und Wormtown Brewery aus den USA und einige mehr.

Geführte Verkostungen, Talks und Führungen durch die ehemalige Willner Bräu ergänzen das Programm. Streetfood-Stände sowie die Gastronomie vor Ort sorgen für eine gute Grundlage. Lasst uns die Berliner-Weiße-Schalen heben! 

Tickets gibt es auch an der Tageskasse für 5€.
Samstag, den 19.03.2016 von 12:00 – 22:00 Uhr

Willner Brauerei
Berliner Straße 80-82, 13189 Berlin Pankow
U2-Bhf Vineta Strasse

Der Messe-Kongress-und-Event-Smoothie

Smoothies sind healthcare

 

Smoothies gab es ursprünglich nur in den USA, wo sie frisch zubereitet und meist mit Eis oder gefrorenen Früchten gekühlt angeboten wurden. Heute haben sich die so genannte Ganzfruchtgetränke bzw. Fruchtshakes in vielen Ländern etabliert. Sie werden aus ganzen Früchten hergestellt, im Gegensatz zu herkömmlichen Fruchtsäften, die aus dem gepressten Saft einer Frucht bestehen. Basis der Smoothies ist das Fruchtmark oder Fruchtpüree, das je nach Rezept mit Säften gemischt wird, um eine cremige und sämige Konsistenz zu erhalten.  Smoothies offerieren eine schnelle Art des Genusses von Obst (und Gemüse). Unter dem Strich also das ideale Messe- und Kongressgetränk oder sollte man sogar sagen der ideale Snack? Viele dieser Fruchtshakes, sind so gehaltvoll, dass sie einen nicht zu leugnenden Sättigungseffekt haben. Je nach verwandter Obstsorten und Rezeptur, versorgt Sie so ein Fruchtshake über Stunden mit Energie ohne die Verdauung wie bei herkömmlichem Essen zusätzlich zu belasten. Im Gegenteil, man sagt ihm eine leistungssteigernde Wirkung nach. Dieses Lifestylegetränk ist, abgesehen von den ganzen gesundheitlichen Apekten, unübertroffen im Trend.

Lifestylegetränk mit Suchtpotential

Sie werden von vielen auch als Lifestylegetränk mit Suchtpotential bezeichnet. Wir bevorzugen allerdings das Hervorheben des Kommunikationspotentials, denn wo es Smoothies gibt wird darüber gesprochen und wenn in diesem Gespräch der  Name des Sponsor fällt ist wieder ein Stück Kommunikationsarbeit geschafft. Das können Sie noch verstärken, in dem Sie Ihre Smoothies branden lassen. Ab einer Menge von 2.500  Smoothies Jahresabnahme, Abruf von mindestens 500 Flaschen je Lieferung des Produktes „pureSmoothie „, bekommen Sie dieses leistungstarke Extra und vieles mehr bei Fine Taste EventService.

 

Wenn Sie Fragen zu diesem Produkt haben

benutzen Sie bitte das Formular oder rufen Sie uns an +49 (0)30-32 70 17 94.